Sonnentor

Sonnentor

SONNENTOR – da wächst die Freude!

 

  •  Nachhaltigkeit, Regionalentwicklung & Bio – die Philosophie
  •  ‚Lachende Sonne‘ nach wie vor Exportschlager – die Produkte
  •  SONNENTOR Franchise System äußerst erfolgreich – der Vertrieb
  •  Kräuter-Sinnes-Erlebnis für die ganze Familie – das Ausflugsziel

 

SONNENTOR – Bio-Pionier seit 24 Jahren

Die SONNENTOR Kräuterhandels GmbH wurde 1988 im Waldviertel gegründet. Die Idee, bäuerliche Bio-Spezialitäten zu sammeln und unter dem Logo der lachenden Sonne überregional und international zu vermarkten, war der Ausgangspunkt für Johannes Gutmann, den damals erst 23-jährigen Gründer und Geschäftsführer. Als Firmenstandort wurde 1992 ein alter Bauernhof in Sprögnitz angekauft und zu einem professionell organisierten Produktions- und Verteilungszentrum ausgebaut, welches über die Jahre laufend erweitert und modernisiert wurde.

Die SONNENTOR Geschäftsidee basiert auf dem Gedanken, kleinste bäuerliche Strukturen, wie sie im Waldviertel seit jeher gewachsen sind, zu erhalten und zu nützen. Bis heute ist dieses Geschäftsmodell Grundlage für den ungebrochenen Erfolg der Marke. Das jahrelange und konsequente soziale und ökologische Engagement hat dem Bio-Profi 2011 den österreichischen Klimaschutzpreis in der Kategorie ‚Landwirtschaft und Gewerbe‘, eingebracht.

SONNENTOR ist heute in Österreich mit einem Marktanteil von 50 Prozent im Fachhandel (Tee und Gewürze, ohne Lebensmittelhandel) Marktführer. In Deutschland gehört das Unternehmen mit 25 Prozent Marktanteil zu den Top 3. Während der Waldviertler Bio- Experte im Gründungsjahr 1988 noch von drei Bio-Kräuterbauern mit Mohn und Kümmel beliefert wurde, versorgt heute eine etwa 150 Bio-Bauern große SONNENTOR Bauern-Familie den Kräuter- und Gewürzprofi mit hochwertigen Rohstoffen. In Anbauprojekten in Tschechien, Rumänien und Albanien setzt SONNENTOR seine Philosophie der nachhaltigen regionalen Entwicklung konsequent fort. 1992 gründete SONNENTOR eine erste Tochterfirma in Tschechien, 1999 lief ein Anbauprojekt in Rumänien an, das 2006 um eine Vertriebspartnerschaft ergänzt wurde. Für sein großes kommunikatives Engagement in Osteuropa wurde SONNENTOR 2010 mit dem – von ecoplus International verliehenen – neuland-Award und dem „Dr. Erwin Pröll-Zukunftspreis“ in der Kategorie Nachbarschaft ausgezeichnet. In Österreich sind derzeit 170 Mitarbeiter für SONNENTOR tätig, weitere 75 arbeiten im tschechischen Tochterunternehmen für den Biospezialisten aus dem Waldviertel. In den Jahren 2010 und 2011 sind in den Standort-Ausbau in Sprögnitz insgesamt 6 Mio. EURO geflossen. Die treibende Kraft hinter dem Wachstum des Bio-Spezialisten ist nach wie vor der Export, die Produkte mit der lachenden Sonne werden in 51 Ländern weltweit verkauft. Hauptexportmärkte sind Deutschland, Tschechien und die Schweiz. Aber auch Länder wie Bali, Korea, Japan oder Neuseeland gehören zu den SONNENTOR Zielländern. Rund 75% Prozent der Produkte werden ins Ausland verkauft. Im Geschäftsjahr 2011/2012 erwirtschaftete SONNENTOR einen Gesamtumsatz von rund 24,7 Millionen Euro.

 

Der internationale Erfolg – Top-Qualitätsprodukte mit „Bio-Spirit“


Mehr als 700 Produkte hat SONNENTOR in seinem bunten Sortiment: Vom Sonnige Grüße- Tee, dem Bio-Bengelchen Sonnenkind Baby-Tee, den Gewürz-Blüten-Zuckern Blütenhäubchen und Chai Küsschen, der Bio-Bengelchen bunte Kraftsuppe bis hin zur Zaubersalz-Gewürzmühle und den Wiener Verführung – Kaffeemischungen in verschiedenen Röstungen reicht die Produktpalette des Waldviertler Bio-Vorreiters. Allen Produkten gemein ist ihr Erfolgsrezept – innovative Konzepte und handverlesene Zutaten höchster Bio-Qualität. Das SONNENTOR Sortiment lebt von professioneller Produktentwicklungsarbeit. Jährlich werden ca. 20 Produktinnovationen auf den Markt gebracht. Die mehrmalige Auszeichnung mit dem NÖ Innovationspreis der Wirtschaftskammer zeugt von der Kreativität des Bio-Experten.


Neue Vertriebswege – die ‚SONNENTORe‘


Die starke Verbrauchernachfrage nach SONNENTOR Produkten war Anlass für das Unternehmen, neue Wege im Vertrieb zu gehen. Im September 2008 fiel mit der Eröffnung des ersten SONNENTORs im Franchisesystem in St. Pölten der Startschuss für den weiteren Ausbau des Vertriebsnetzes des Waldviertler Bio-Spezialisten. Die Angebotspalette umfasst das gesamte SONNENTOR Produktsortiment – von den erfolgreichen Bio-Tees und der Kaffee- Linie, Wiener Verführung‘, über Bio-Gewürze, bis hin zur beliebten Kinder-Linie Bio- Bengelchen und einer Vielzahl von Geschenkartikeln und Zubehör. Ausgewählte Produkte von Partnerunternehmen ergänzen das vielseitige Sortiment. Dem erfolgreichen Beispiel St. Pölten folgten im Laufe 2009/2010 die Geschäfte in Linz, Salzburg, Wien Landstraße und Wiener Neustadt. In den Münchener Stachus-Passagen eröffnete im Mai 2011 das erste Geschäft in Deutschland, im Oktober 2011 das erste SONNENTOR Geschäft in Tokio und im November 2011 folgten drei weitere SONNENTOR Geschäfte in Graz, Zwettl und Wels.


Kräuter-Sinnes-Erlebnis für die ganze Familie – das Ausflugsziel


Zur großen Jubiläumsfeier 2008 anlässlich des Kräuterweihfestes präsentierte sich SONNENTOR als Ausflugsziel für die ganze Familie. Mit seinem touristischen Angebot, das in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt wurde, ermöglicht der Waldviertler Bio-Pionier Besuchern aus aller Welt Einblicke in die sinnliche Welt der Kräuter und Gewürze. Mit dem Ausbau des Tee- und Kaffeehauses „Genussreich“, dem Film-TEEater und der indoor Bio-Bengelchen Spielwiese folgten 2010/2011 weitere Investitionen in Millionenhöhe. Ein Blick durch das SONNENTOR lohnt sich: Auf einer Entdeckungsreise durch die Produktion etwa können Besucher hinter die Kulissen der Herstellung von Tees und Gewürzen aus biologischer Landwirtschaft blicken. Das Bio-Bengelchen Kräuterdorf eröffnet Kindern ab einem Alter von zwei Jahren die Möglichkeit, in die vielschichtige Geruchs- und Geschmackswelt von Kräutern und Gewürzen einzutauchen und diese ganz spielerisch zu entdecken. Auf einer Fläche von rund 4.000 m2 lädt ein einzigartiger Erlebnisgarten mit verschiedensten Highlights für Kinder und Erwachsene ein – wie etwa verschiedene Erlebnisstationen, sogenannten Naschgärten oder ein eigens angelegter Kräuterstreichelgarten. Den Kinder-Aktivbereich ergänzt die Hildegard-Oase, in der die Erwachsenen Ruhe und Entspannung finden. Mit über 30.000 Besuchern im Jahr 2011 ist SONNENTOR inzwischen ein regelrechter Tourismusmagnet geworden.


Über SONNENTOR:


Die SONNENTOR Kräuterhandels GmbH wurde 1988 von Johannes Gutmann im Waldviertel gegründet. Ausgangsidee war, bäuerliche Bio-Spezialitäten wie Tee- und Gewürzkräuter, zuckerfreie Fruchtaufstriche, Geschenkartikel und vieles mehr zu sammeln und unter dem Logo der lachenden Sonne überregional und international zu vermarkten. Heute hat das Unternehmen mit Sitz in Sprögnitz bei Zwettl 170 Mitarbeiter in Österreich, 75 in Tschechien und exportiert seine Produkte in 51 Länder weltweit. Derzeit gehören mehr als 150 Bauern zur SONNENTOR Familie. Im letzten Geschäftsjahr 2011/2012 konnte ein Umsatz von rund 24,7 Mio. Euro erzielt werden. Wesentliche Merkmale der Geschäftsidee sind die weitgehende Veredelung der Produkte direkt am Bio-Bauernhof, Nachhaltigkeit und die Erhaltung der Identität des Produzenten, um möglichst viel Transparenz für den Kunden zu erreichen.
 

Für weitere Informationen besuche bitte die Homepage von diesem Partner.