LaSelva

LaSelva

„Ich wollte raus, die Jahreszeiten erleben und endlich wieder Lebensmittel genießen, die ihren Namen verdienen und so schmecken, wie ich sie aus meiner Kindheit in Erinnerung hatte“, erinnert sich der bayerische Bio-Pionier der Toskana an den wichtigsten Wendepunkt seines Lebens. 1980 wanderte Karl Egger in die damals ökologisch brachliegende Toskana aus und nahm die Hacke selber in die Hand. Seine erste Mission war der Tomatenanbau. Ziemlich schnell wurde LaSelva zu einer Lebensaufgabe. Zum Gemeinschaftsprojekt und zur Inspiration für seine italienischen Kollegen der Maremma. Heute liefert der Mitbegründer von Naturland und international anerkannte Genussmensch glutenfreie, hefefreie sowie mit wenigen Ausnahmen laktosefreie und vegane Bio-Feinkost und prämierte Weine in die ganze Welt. Authentisch und transparent zeigt sich LaSelva und lädt zum Besuch und zu Hofführungen ein – auch im hofeigenen Agriturismo.

Und der Geschmack des Gründergemüses heute?
Die Tomate schmeckt nach Tomate. Italienisch. Unverfälscht, frisch, intensiv – ohne viele Zusätze.

Frisch ins Glas
Das Gemüse und Obst wird innerhalb kürzester Zeit erntefrisch direkt auf dem Hof oder in der nahe gelegenen Fabrik verarbeitet. Hand verlesen und nach toskanischen Rezepturen in modernen Anlagen schonend zubereitet bewahren die sonnengereiften Feldfrüchte viele Vitalstoffe und vor allem ihr natürliches Aroma. LaSelva-Produkte sind im Naturkost-/Bio-/Reformwarenhandel und im neuen Online-Shop  zu erwerben.

Bio-Zertifizierung
LaSelva Italien wird nach der EG-Verordnung für ökologischen Landbau kontrolliert und von ICEA (www.icea.info) (Istituto per la Certificazione Etica e Ambientale) und Naturland zertifiziert.

LaSelva auf einen Blick
- 445 ha Gesamt- und 350 ha Nutzfläche: 35 ha Tomaten, 15 ha Gemüse, 100 ha Getreide, 5 ha Obstkulturen, 110 ha Tierfutter, 25 ha Stickstoffsammler, Weideflächen und 27 ha Rebberge.
- Chianinarinder: 50 Muttertiere mit Kälbern und Jungtieren sowie Apenninschafe.
- Eigener Weinkeller mit 200.000 Flaschen pro Jahr.
- Direktverarbeitung von hofeigenem Gemüse auf dem Hofgut und in der nahe gelegenen Fabrik in Donoratico.
- 25 festangestellte und ca. 45 saisonale Mitarbieter.
- Agriturismo: Vermietung von Zimmern und Appartements, auch für Gruppen geeignet, Hofführungen und Verkostung.

Für weitere Informationen besuche bitte die Homepage von diesem Partner.